zweikampfAbschlußbilanz 2018

Geschrieben von Ralf Bauer

 

Erfolgreiche Saison nicht gekrönt!

Vor der Saison hätten wie alle wohl unterschrieben, wenn es geheißen hätte ihr werdet Zweiter, aber wie diese erfolgreiche Spielzeit zu Ende ging, ist schon irgendwie bitter für Alle Beteiligten…

Ich finde es war sportlich eine tolle Saison mit allem Positiven und Negativen Aspekten. Konnten wir zwar zum Ende der Saison den Sack schon vorher nicht zumachen, hatten wir ausgerechnet in dieser Endphase mit vielen Verletzten und Umstellungen zu kämpfen, wobei wir stets einen starken Kader präsentieren konnten.

Was war alles passiert in dem aktiven halben Jahr von April bis Oktober?

Nach schlechten Beginn steigerten wir uns zusehends und lieferten bis zu den Sommerferien tolle Spiele ab. Vor allem im kämpferischen Bereich waren wir hier stark und unsere Effizienz hatte hier maßgeblichen Anteil an unserer Siegesserie. Zu einem hatten wir immer die Richtige Antwort nach Gegentreffern parat, oder auch das „glückliche Händchen“. Lange standen wir verwundert aber zurecht an der Tabellenspitze und je endete das.

Vielleicht kam dann „im Mantel des Erfolges“, Positionsneid, Egoismus, Selbstüberschätzung, weniger Teamwille und der größer werdende Ehrgeiz hinzu, dass uns dadurch die Leichtigkeit incl. Effizient nach der Sommerpause abhanden kam. Hier sollte JEDER in sich gehen, Habe ich auch des Trainers Vorgaben versucht einzuhalten?

Nichts desto trotz bissen wir uns durch und konnten, wie bereits geschrieben, eine tolle Saison zurücklegen.

Mit den Trainingsteilnahmen kann man auch zufrieden sein, glücklich wäre ich, wenn wir auch ohne Erfolg diesen Durchschnitt hätten.

Ich möchte mich hiermit bei Allen Entschuldigen, denen ich unwissentlich, bei Ein.-und Auswechslungen, nicht Berücksichtigung usw., nichts Gutes getan habe. Meine Saison war nicht leicht, denn Alleine ist so etwas schwer (Danke Peter für deine Onlineunterstützung) allen, und vor allem mir selber es Recht zu machen.

Mit einem Zitat von mir möchte hier beenden:

                                                        „Erreichbare Ziele zu setzen ist klug,

                                       dann alles im Team und als Teamplayer dafür zu tun ist klug,

                        dann erst seine Ziele nach dem Erreichtem neu zu definieren ist am klügsten.“

   

                                                                   Euer Coach 2018

zwischenbilanzWie weit kann es noch gehen?

RB - August 2018

Vor der Saison und nach dem ersten Spieltag, sollten sich die Prognosen für die Spielzeit 2018 bestätigen. Allem zum Trotz konnte keine Spekulation um Neuzugänge bestätigt werden und die „Jungen“ waren nicht abzusehen. Man probierte es doch eine selbstständige Mannschaft in den Spielbetrieb zu schicken und alles was man dagegenzusetzen hat, auch zu tun. Alles andere, als eine Steigerung zur letzten Saison, war eingeplant aber mehr erhofft.

So startete man erdenklich schlecht, aber ab dem 2. Spieltag und mit Unterstützung der „Jungen“, fand man eine Grundauslegung die jeweils zum richtigen Zeitpunkt zustach. 8 Siege und 1 Unentschieden im Anschluss katapultierten uns an die Tabellenspitze, wo wir auch zurzeit verdient stehen. Viele knappe Spiele konnten wir zu unseren Gunsten drehen. Wenn du „Vorne“ stehst gewinnst du sie dann halt auch. Letzte Spielzeit war das andersrum. Wir spielen also eine knappe Saison die wir uns mit Fleiß und Engagement bis jetzt verdienen. Schauen wir mal wie sie endet.

Das nicht alles rund lief, Anpassungsschwierigkeiten Egoismus und Stolz, passiert überall und in jedem Team weltweit, ist nachvollziehbar. Wir sollten da „Drüber stehen“ (nicht nur wegen dem Alter), sondern weil Fußball ein Mannschaftssport ist und wir die Chance haben eine bis dato tolle Saison veredeln zu können.

Dafür müssen wir aber von Training zu Spiel und Spiel zu Training denken.

Weil wer auch trainiert kann der Mannschaft zu 100% helfen, sich selbst und den Spaß fördern für Alle und für den Ausgleich nach der Arbeit. Wenn der Erfolg sich dann auch noch einstellt, hat man sowieso ein Ziel erreicht. Den Erfolg zu messen ist aber dennoch Auslegungssache, denn wie ich immer sage: „Wenn die anderen besser sind, haben sie es verdient“.

Lasst uns ALLE nochmal anpacken und das „Bestmögliche“ in jedem Spiel geben, nur dann können wir, was auch immer….. erreichen.

Bild 04870 Jahre VfR Regensburg

Am 28. und 29.07.2018 fand anlässlich des 70. Geburtstags des VfR Regensburg das traditionelle Sommerfest statt.  

Am Nachmittag sahen die Besucher den Heimspielauftrakt der 1. Mannschaft gegen den FC Laub.

Anschließend wurde bis in die Nacht gefeiert. Getränke und Spezialitäten vom Grill waren ausreichend vorhanden.

Die Bilder von den Ehrungen gibt es hier.

action aktion aktiv 972513

Wichtiger Aufruf aus der VfR-Jugend!

23.06.2018 - Reini Radler:

Heute ist die Saison der Jugend zu Ende gegangen. Sie war wahrscheinlich so erfolgreich wie seit Cenk, Sira und meiner Zeit nimmer. Aber bekanntlich ist ja nach der Saison vor der Saison. Aus diesem Grund möchte ich zum gefühlt 1000 mal an euch herantreten. Wir sind in der glücklichen und in meinen Augen sensationellen Lage so ziemlich alle Mannschaften zu melden. Wo es bei anderen Vereinen an Spielern mangelt, mangelt es bei uns an Trainern und Betreuern. So eine Saison wie heuer steh ich alleine nimmer durch. Zwei Großfeldmannschaften alleine und ohne Betreuer zu machen ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit.
Deshalb überlegt doch bitte alle mal ob ihr nicht doch euer Wissen und Können an die neue Generation weitergeben wollt. Jeder von euch hat von seinen Jugendtrainern was mitgenommen. Sei es fußballerisch oder was noch wichtiger ist... menschlich.
Für den VFR ist es zudem in dieser Situation ein Pfund bezüglich der Problematik Sportgelände. Wenn bei uns 80-100 Jugendliche aktiv spielen wird sich garantiert keiner trauen unsere Existenz zu bedrohen indem sie uns an einen inakzeptablen Standort verfrachten.

Konkret haben wir zum altuellen Stand:

11 A- Jugendspieler
23 B- Jugendspieler
13 C- Jugendspieler

Im Kleinfeldbereich kann ich keine aktuellen Zahlen vorlegen da hier einige Anmeldungen folgen sobald wir Trainer und damit jeweilige Mannschaften stellen können.

Ich werde für nächste oder übernächste Woche eine Versammlung planen wo ich an Interessierte genauere Informationen weitergeben werde.

Bitte denkt alle mal ernsthaft nach und gebt euch einen Ruck...

Die Jungs sind es Wert!!!

Gruß Reini

Grossarl 2018 2Grossarl 2018 1

Harmonisch – Gesellig – Sportlich!

Großarl-Fahrt 2018 wieder ein voller Erfolg….

16 Mann begaben sich in den Pfingstferien 2018 auf den Weg nach Großarl in Österreich. In 4 Autos und auf 2 Motorrädern ging es bei zwei Abfahrtszeiten in Richtung „Teambuilding-Erholung“.

Die sogenannte Anreise bei fast 30°C begann vielversprechend. In Großarl angekommen hatten wir Regenschauer. Unser sehr schönes 4 Sterne-Hotel „Roslehen“ mit modern ausgestatteten Zimmer und schöner Saunalandschaft lag direkt neben der Hochbrandbahn. Am nächsten Tag ging es nach ausgiebigen Frühstück hoch zur Viehhausalm, wo langes Sitzen unter schönem Wetter mit dem Abstieg lässig abgeschlossen wurde. Nachdem 3-gängigem Abendessen machte man noch viel AH-Urlaub. Am dritten Tag, mit vollen „Waschbrett-Bäuchen“ erwischten wir trotz schlechter Wettervorhersage für den Tag ein wunderschönes Wetter. Dieses Mal hier unser Wanderziel die „Aigenalm“. Was war das wieder ein toller „Sitzungstag“ der spät auf der Alm endete und uns ausgerechnet beim Abstieg mit Regen erwischte. Das machte uns gar nichts aus und Rossi organisierte nach dem Abendessen ein „Speed-Watt-Turnier“, dass das Team Hauner N./Eibl A. gewann. Am 4. Tag ging es nach dem Frühstück wieder zurück in die Heimat und da erwischten wir mit einem „Bayern-Wetter“ einen reibungslosen Ausklang.

Teilnehmer: Hauner Nick, Schwandner Mike, Reier Mike, Scheuerer Robert, Meier Dieter, Jobst Karlheinz, Horch Werner, Würtz Andreas, Gerneth Christian, Rößner Robert, Bauer Robert, Köhler Wolfgang, Zollner Andreas, Bauer Ralf, Krampf Fritz, Eibl Alexander

OK Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz