VfR - TV Riedenburg

 

 

3

:

2

tv riedenburg
  VfR Regensburg   -   TV Riedenburg

VfR bucht Kreisliga-Finale!

RB - 16.10.2020 - Halbfinale

 

 

In einem hochklassigen AH-Spiel, unter sehr tiefen und regnerischen Bodenbedingungen ging der heimische VfR nach 90 Minuten letztendlich gegen den TV Riedenburg verdient als Sieger vom Platz.

Das Halbfinale „Corona 2020“ fand im Stadion an der B8 statt und der gastgebende VfR begann mit viel Schwung und Elan. Hier hatte er ein klares spielerisches Übergewicht und durch Falter und Dündar zwei Hochkaräter zu verzeichnen. Auch Altunay, Meindl und Döbel waren des Weiteren aussichtsreich im Rennen, doch der VfR konnte nicht vollstrecken. Die Gäste die sich zum Ende der 1. Hälfte ins Spiel kämpfen konnten, wurden gefährlich und VfR-TW MC Lendon musste eingreifen. Doch dann das schönste Tor des Tages durch Falter „mit einem Kunstschuss“ ins lange Eck. Der VfR bestimmte und doch ging es mit einem knappen 1:0 in die kalte und nasse Halbzeitpause.

Nach der Pause kamen die Gäste viel besser in diese Begegnung und agierten zielstrebiger und im Gegenzug versiegte immer mehr das „Kurzpassspiel“ der Hausherren beim immer tiefer werdenden Untergrund. Der TV hatte nun das Spiel in der Hand und doch setzte der VfR den vermeintlichen „Todesstoß“ zum 2:0, nach TW-Umkurvung durch Altunay. Das Spiel war aber nicht durch, denn die Gäste verkürzten zum 2:1. Die Heimelf agierte immer müder und konnte doch, durch Wirbelwind Altunay, auf 3:1 erhöhen. Es dauerte nicht lange und das Anrennen der Gäste wurde letztendlich und glücklich belohnt, als eine Flanke am ausrutschenden VfR-TW McLendon ins Netz trudelte. Die Gäste rochen Lunte und hätten kurz vor dem Schlusspfiff ausgleichen können, doch die Möglichkeit versiegte. Somit ging der VfR letztendlich als Sieger ins Finale.

Fazit: Nach starkem Beginn wurde es am Ende des Spieles aus konditioneller Defensivarbeit knapp, obwohl man bereits in den ersten 45 Minuten das Spiel hätte entscheiden müssen.

VfR – Aufstellung: McLendon – Candan, Durdan, Steinhelfer – Meindl, Aziz, Altunsoy, Falter, Dündar, Altunay – Döbel, Eder, Savut, Ünsal

VfR – Treffer/Vorlagen: 1:0 Falter (Altunsoy), 2:0 Altunay (Altunsoy), 2:1, 3:1 Altunay (Altunsoy), 3:2

Altersdurchschnitt:  38,5 Jahre

https://youtu.be/s0GrFRZ75EI

SG Burgweinting/Oberisling - VfR

 

  SV Burgweinting

2

:

9

  SG Burgweinting   -   VfR Regensburg

VfR - Kantersieg trotz vieler ausgelassener Großchancen

RR - 10.10.2020 - 3. Meisterschaftsspiel

 

 

Man wusste nicht wie man den Gegner einschätzen sollte, da er ein Spiel gewonnen und eins verloren hatte. Doch nach wenigen Minuten war klar, dass diese Partie ein besseres Trainingsspiel werden sollte. Man erspielte sich gleich zu Beginn eine Großchance nach der anderen. Leider sprang in dieser Phase nichts Zählbares heraus. Kurz nach der 1:0 Führung durch Dündar Ismet konnte der Gastgeber durch eine Unachtsamkeit unserer Hintermannschaft noch ausgleichen. Aber ab diesem Zeitpunkt konnte unsere spielstarke Mannschaft ihre Überlegenheit auch in Tore umwandeln. Zur Pause führte man mit 4:1 Toren.

Nach der Halbzeit ließen wir nicht locker und spielten einen schönen technisch versierten Fußball. Man schraubte das Ergebnis auch standesgemäß auf 9:2 hoch, obwohl noch zahlreiche Großchancen versiebt wurden.

Fazit: Es war eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung auf technisch hohem Niveau. Einzig zu bemängeln wär die Vielzahl der ausgelassenen Großchancen und das umschalten in die Rückwärtsbewegung.

VfR – Aufstellung: Rank-Candan-Bauer Ra.-Steinhelfer-Meindl-Sentürk-Altonsoy-Falter-Dündar-Döbel-Altunay-Eder-Rößner-McLendon

VfR – Treffer/Vorlagen:

1:0 Dündar/Alonsoy    2:1 Falter/Meindl        3:1 Döbel/Candan        4:1 Dündar

5:1 Dündar/Altunay    6:1 Altunay/Sentürk    7:2 Dündar/Sentürk     8:2 Sentürk/Falter       9:2 Falter/Altunsoy

Altersdurchschnitt:  42 Jahre

Spielplan 2020

Sen A KL Süd - 2020 Herbst

Spieltag   Tag    Datum Uhrzeit  Paarung Ergebnis
1  Freitag 25.09.2020 19:00  SG VfB/BSC Regensburg - VfR Regensburg
0:2
2  Freitag 02.10.2020 19:00  VfR Regensburg - FK Phönix 6:3
3  Freitag 09.10.2020 19:00  SG Burgweinting/Oberisling - VfR Regensburg 2:9

 

 

Sen A Halbfinale 1 - 2020 Herbst

Spieltag   Tag    Datum Uhrzeit  Paarung Ergebnis
1  Freitag 16.10.2020 19:00  VfR Regensburg - TV 1906 Riedenburg-Altmühl
3:2

 

 

 

 

 

 

Statistik 2015

graphs-37717 640

Statistik zur Saison 2015

Die Saison 2015 ist zu Ende, Zeit für ein paar Zahlen:

In den 17 Spielen kamen 27 Spieler zum Einsatz! Der Altersdurchschnitt lag insgesamt bei 44,2 Jahren! 


Folgende Spieler hatten die meisten Einsätze: 

Name  Spiele 
Alkan Tim 16
Zollner Andreas 16
Eder Georg 15
Köhler Wolfgang 14
Rößner Robert 14
Schwandner Mike 14

Ältester eingesetzter Spieler: Eder Georg (57 Jahre)

Jüngste eingesetzte Spieler: Cadirci Cenk und Meindl Adreas (32 Jahre)


Die besten Torschützen:

Name  Tore 
Altunay Osman 14
Heidinger Dieter 5
Eder Georg 4

VfR - Wenzenbach

 

1

:

2

SV Wenzenbach
VfR Regensburg - SV Wenzenbach

VfR macht den Sack nicht zu!

RB - 26.10.2018 - 12. Punktspiel

Unter der Beobachtung von Spielgruppenleiter Hans Dammer kam es zum Abschluss der AH-Saison 2018 im Käfig an der B8 zum Endspiel zwischen den heimischen VfR und dem Verfolger SV Wenzenbach. Nur mit einer Niederlage musste der VfR den Gästen den Vortritt zur Meisterschaft überlassen und es entwickelte sich eine sehr gute und kampfbetonte AH-Partie.

Unter den ca. 100 Zuschauern standen die Vorzeichen, nach den letzten Ergebnissen klar für die Gäste, doch der VfR wollte seine tolle Saison im letzten Spiel zuhause krönen. Durch dreimaliges Verlegen kam es zu diesem Aufeinandertreffen auf dem VfR-Sportgelände. Beide Teams agierten aggressiv und temporeich, wobei sie sich bereits im Mittelfeld neutralisierten. Die Begegnung war also von Beginn an in Fahrt und der VfR hatte mit einem langen verunglückten Freistoß die erste Gefahrenmeldung durch Sentürk zu verzeichnen. Die Gäste blieben nach vorne stets brandgefährlich, aber die VfR-Defensive um Libero Candan und den unermüdlichen Manndeckern Rauscher und Savut erlaubten ihren Gegenspielern kein Lebenszeichen. Dann wurde der VfR zum zweiten Mal gefährlich. Nach einer abgewehrten Ecke des SVW kam Altunay aus 18 Metern direkt zum Abschluss und dessen Hammer wurde am Fünfer von einer SVW-Ferse noch abgefälscht. So blieb es beim 0:0. Nun kam auch der Gast zur Großchance. Einen Kopfball aus 8 Metern strich nur knapp über das Gebälk. Die Anspannung war zu spüren auf dem Platz, wer den ersten Fehler macht, aber beide Teams schenkten sich nichts und gingen torlos in die Halbzeitpause.

Nach der Pause wurde die Partie noch kampfbetonter und so ging der Spielfluss in beiden Lagern etwas verloren. Die Gäste bekamen hier ab er ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld wurden aber mit einen Schuss aus 22 Metern der den Außenpfosten tuschierte, nicht belohnt. Dann doch die Führung, wenn auch glücklich für die Gäste. Bei einer abgerutschten Flanke ins lange Eck kam VfR-Torwart Kopf gerade noch mit der Faust an den Ball, aber genau auf den Kopf des SVW-Stürmers, der aus 5 Metern nur noch einnickte. Der VfR stellte sofort um und wurde wieder gefährlicher nach vorne. Freistöße von Candan fanden den Weg nur in die Mauer, aber das Spiel seitens des VfR wurde besser. Die Gäste versuchten sich nun aufs kontern. Hier bissen sie sich wieder lange die Zähne aus und der VfR hatte Glück als der unsicher leitendende Schiedsrichter Weinbeck einen Schubser von Eder nicht als Strafstoß ahndete. Der VfR investierte nun seine letzten Kräfte und Eder schloss aus aussichtsreicher Position nicht ab. Anders die Gäste die mit einer Kopfballbogenlampe über VfR-Torsteher Kopf die 2:0 Entscheidung für sich verbuchen konnten. Der Gastgeber gab nicht auf und konnte in der zum Schluss immer ruppiger werdenden Partie in der Nachspielzeit verkürzen. Erneute wurde Altunay am Strafraum gelegt und diesmal traf Candan aus 18 Metern über die Mauer. Mehr war nicht mehr drin für den VfR, dem ein Unentschieden auch zur Meisterschaft gereicht hätte, uns so Pfiff Schiedsrichter Weinbeck nach 94 Minuten die Begegnung ab.

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft an den SV Wenzenbach!

Fazit: Trotz bester Saisonleistung nach der Sommerpause gelang gegen starke und clevere Wenzenbacher nicht den nötigen Punkt zu Meisterschaft zu holen.

VfR – Aufstellung: Kopf – Candan, Savut – Rauscher, Eder, Köhler, Meindl, Bloos, Sentürk, Altunay – Raffin ---- Schwander, Rank, Comlaz, McLendon

VfR – Treffer: Candan

Altersdurchschnitt:  41,1 Jahre

Wiesent - VfR

 

  sv wiesent

2

:

1

  SV Wiesent   -   VfR Regensburg

Der VfR im Tief?

RB - 12.10.2018 - 16. Punktspiel

Das zweite Spiel in Folge ging der VfR als Verlierer vom Platz. In der Endphase der Saison zeigte der VfR erneut Nerven und zog beim SV Wiesent den Kürzeren.

Bei historisch schlechten Platzbedingungen und unter der Top-Leitung von Schiedsrichter Weigert begann der Gast aus Regensburg ordentlich und hatte durch Falter, Colmaz und Altunay seine ersten Möglichkeiten. Der Gastgeber wurde hier nur einmal mit einem Kopfball nach einer Ecke gefährlich. Dann die 0:1-Führung für den VfR. Candans Torschuss sprang von der Hand des SVW-Verteidigers an den Pfosten. Den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte Kapitän Altunay unorthodox. Nach den erneuten Chancen durch Falter und Altunay kam der Gastgeber zum 1:1-Ausgleich. Nach starkem Zweikampfverhalten gegen einige VfR-Akteure konnte Jarosch aus 20 Metern unhaltbar abziehen. Der VfR verstrickte sich immer mehr in Selbstbeschäftigung und so ging es auch in die Halbzeitpause.

Es waren kaum 5 Minuten gespielt in der 2.Halbzeit, da ging der Hausherr mit 2:1 in Front. Einen Querschläger im eigenen Strafraum nahm Rauscher (SVW) dankend an und schloss aus 10 Metern eiskalt und trocken flach ab. Beim VfR stieg noch mehr die Nervosität und seine Angriffe verpufften in Einzelaktionen. Wiederrum waren es Falter (direkter Freistoß an den Querbalken) und Altunay (Schrägschuss an den Pfosten) die kein Glück hatten. Der SV Wiesent kam immer wieder mit langen Bällen zur Entlastung und hätte sogar mit einem Freistoß den Sack zu machen können, aber VfR-Torwart Kopf parierte. Kurz vor Schluss dann doch noch die Möglichkeit für die Gäste. Candan wurde im Strafraum gelegt und Altunay vergab diesmal vom Punkt. Somit ging der VfR als Verlierer vom Platz.

Fazit: Unsere Verbissenheit zur Ende der Saison tut uns augenblicklich nicht gut, denn wie haben dadurch unsere Effektivität verloren. Kopf hoch und im letzten Spiel zuhause nochmal den Gegner zeigen, das wir der VfR sind.

VfR – Aufstellung: Kopf – McLendon, Rauscher – Eder, Colmaz. Zollner, Altunay, Bloos, Meindl, Falter – Candan --- Schwandner, Akar, Qreini, Akkaya

VfR – Treffer: Altunay (HE)

Altersdurchschnitt:  43,0 Jahre

Unterkategorien